Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Satzung

Jörg Reddin

Jörg Fritz Reddin

Gründer und erster Dirigent des Chores ist Jörg Fritz Reddin. In seine Arbeit fallen die Projekte Adolf Kuntzen / Michaelisoratorium und Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saens.

Jörg Reddin
wurde 1973 in Rostock geboren. 1985 erhielt er seinen ersten Klavierunterricht und begann 1988 die Ausbildung auf der Orgel bei LKMD Christiane Werbs, Erich Piasetzki, Fritz Abs und Eva Schad. Nach zwei berufsausbildenden Ausflügen in die Offsetdruckwelt und das bürokaufmännische Rechnungswesen wurde ihm klar, dass das nicht seine hauptsächlichen Lebensaufgaben werden. So widmete er sich in dieser Zeit bereits intensiv dem Orgelspiel als Hobby. 1996 gewann er beim Internationalen Orgelwettbewerb der Hansestädte in Elburg (Holland) den ersten Preis.
Vom Herbst 1997 bis zum Sommer 2001 studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg u. a. bei KMD Jan Ernst (Orgel) und Wilfried Jochens (Gesang). Ein Erasmusstipendium führte ihn im Oktober 2001 nach Wien. Dort studierte er Orgel bei Univ. Prof. Michael Radulescu an der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie von 2002 bis 2005 Gesang bei Univ. Prof. Dr. Gertraud Berka-Schmid. Daneben bildete er sich im Fach Chorleitung bei Univ. Prof. Mag. Alois Glaßner und im Fach Orgel bei Univ. Prof. Dr. Florian Pagitsch weiter.
Er besuchte Kurse für Orgel u. a. bei Michael Schönheit (Leipzig) und
Prof. Dr. Martin Sander (Heidelberg) und Kurse für Gesang bei Tünde Szabóki (Budapest) und Burgschauspielerin Maresa Hörbiger (Wien).
Im Januar 2005 sang er als Chorsolist bei einer konzertanten Aufführung der Mozartoper "Idomeneo" unter der Leitung von Daniel Harding im Rahmen der Internationalen Mozartwoche 2005 in Salzburg.
Nach einer Tätigkeit als Kirchenmusiker an der Bismarck-Gedächtniskirche in Aumühle arbeitet er zur Zeit als Kantor an der Stiftskirche zu Bützow.

zurück